Wir fahren zur WM

Eigentlich sollte erst morgen bekanntgegeben werden, wer die vier Wildcards für die WM 2010 bekommt. Jetzt kam die Pressemitteilung der FIBA schon heute. Wir, damit meine ich Deutschland, sind zum fünften Mal bei einer Weltmeisterschaft dabei. Dazu noch bekam noch Russland, Litauen und der Libanon eine der „wilden Karten“. Damit lag ich gar nicht so schlecht bei meiner Prognose. Warum die Dominikanische Republik nicht einmal unter den acht Finalisten, zu denen noch Großbritannien, Kamerun, Korea und Nigeria gehörten, entzieht sich leider meinem Kenntnissstand und konnte ich auch nicht herausfinden. Ich vermute mal, dass es einfach am nötigen Kleingeld mangelte.

Über die Vergabe von Wild Cards für eine WM lässt sich mit Sicherheit streiten. Sportlich fair ist es definitiv nicht, denn sonst wäre Deutschland im Leben nicht dabei. Aber da die Regularien der FIBA nun einmal so sind, können wir uns reinen Gewissens freuen. FIBA-Generalsekretär Patrick Baumann macht dem Central Board Vorschläge, anhand deren das Board dann entscheidet. Im Endeffekt gibt sicherlich die wirtschaftliche Seite den Ausschlag, denn sonst könnte man ja auch einfach ein Ausscheidungsturnier ähnlich der Olympia-Quali spielen.

Bedeutung für Deutschland

Für den deutschen Basketball ist die Wildcard immens wichtig. Denn durch sie ist die Nationalmannschaft automatisch bei der EM 2011 dabei, bei der man sich auch für Olympia 2012 qualifizieren kann. Zum anderen können die jungen Spieler bei einem weiteren großen Turnier Erfahrung sammeln. „Das ist großartig“, sagte DBB-Präsident Ingo Weiss. „Wir freuen uns sehr, dass sich das Central Board der FIBA für uns entschieden hat. Die vielen Termine und Gespräche in den vergangenen Monaten haben sich gelohnt, es ist eine richtungsweisende Entscheidung für unseren Verband. Jetzt werden wir alles daran setzen, in der Türkei mit unserer stärksten Mannschaft ein gutes Resultat zu erzielen.“ Bundestrainer Dirk Bauermann kündigte an, dass er alles dafür tun werde, dass nach der WM gesagt werden könne, dass die deutsche Nationalmannschaft die Wildcard auch verdiente. Dirk Nowitzki macht mit seiner Stellungnahme große Hoffnung, dass er im nächsten Sommer am Start ist: „Super! Diese Wildcard gibt uns eine tolle Perspektive für die nächsten Jahre. Ich danke der FIBA und freue mich schon auf den Sommer 2010.“ Natürlich darf das Team bei einer Teilnahme des Dirksters nicht so spielen, wie in den vergangenen Jahren. Es darf im Angriff nicht 1:5 gespielt werden, das würde die Entwicklung der jungen Talente nur bremsen. Mit Benzing und Schaffartzik gibt es mindestens zwei Spieler, die eine ausgeprägte Scorermentalität haben. Falls Chris Kaman ebenfalls in der Türkei mitspielt, gibt es auch im Lowpost einen Spieler, der regelmäßig 20 Zähler markieren kann. Aber dies ist einzig und allein die Aufgabe des Bundestrainers, der meiner Meinung nach, bewiesen hat, dass er die richtigen Entscheidungen trifft. Darüber, wie ein Team 2010 aussehen könnte, habe ich HIER bereits geschrieben.

Die Auslosung

Die Auslosung findet am Dienstag um 10.30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit statt. Wie genau die Lostöpfe aussehen, konnte ich bisher nicht herausfinden. Wenn jemand mehr weiß, darf er sich gerne melden. Am Sinnvollsten wären mit Sicherheit sechs Töpfe mit je vier Teams nach der Weltrangliste zu bestücken. Aber das ist nicht mehr als eine Vermutung. Auf jeden Fall werde ich direkt nach der Auslosung einen Blogeintrag verfassen. Wer nicht so lange warten will, kann den „Draw“ live auf der offiziellen Turnierseite verfolgen.

Eine Antwort zu “Wir fahren zur WM

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s