NCAA – Zwischenzeugnis

Nach Teil eins der Notenvergabe hier nun das Zwischenzeugnis (für alle nicht NCAA-Tournament-Jungs sind es gleichzeitig die Endnoten. Die Noten richten sich je nach Talent, Erwartungen und der produzierten Leistung des jeweiligen Spielers.

T.J. DiLeo, Note: 3+ (vorher 3) (Guard, Redshirt Freshman, Temple)
23 Spiele, 6,3 MPG, 1,2 PPG, 0,9 RPG, 0,3 APG

Kam auch in den Conference Spielen nur selten zum Einsatz. Hat weiterhin (laut Dirk Bauermann) das Potential für die A-Nationalmannschaft. Könnte im Sommer für die U20 auflaufen. Temple steht im NCAA-Tournament, ist dort in der East Region an Position fünf gesetzt und trifft in der ersten Runde auf Max Groebes Cornell Big Red. Mal sehen wie weit die „Eulen“ kommen. Auch für T.J. eine gute Erfahrung

Elias Harris, Note: 2 (1) (Forward, Freshman, Gonzaga)
32 Spiele, 29,2 MPG, 14,7 PPG, 7,2 RPG, 54,4 FG%, 46,8 3P%

Nach weiteren überragenden Spielen hatte Elias zuletzt Probleme (Konstanz). Vor allem lag das daran, dass sich die gegnersichen Teams besser auf ihn eingestellt hatten. Trotzdem eine bislang ausgezeichnete Saison. Er wurde zum Newcomer of the Year und ins All First Team der Conference gewählt. Den Bulldogs, lange Zeit eine große Überraschung, ging es ähnlich wie Harris selbst. Im Finale des West Coast Conference Turniers holten sich die Bulldogs eine herbe Niederlage gegen Saint Mary’s ab. Auch im NCAA Tournament scheint nicht viel zu gehen. In der ersten Runde sollte Florida State kein Problem sein, danach geht es aber gegen Syracuse, einem der Topfavoriten.

Alex Schrempf, Note: / (Forward, UCLA)

Nachdem er bei den Bruins nicht zum Einsatz kam, entschloss sich der Sohn von Detlef Schrempf dazu, zu „redshirten“, dass heißt auf die Saison zu verzichten und „nur“ am Training teilzunehmen. So darf weiterhin die vier Jahre am College spielen. Dirk Bauermann räumte ein, dass er A-Kader Perspektive hat. Im Sommer könnte er wie DiLeo für die U20 auflaufen.

Lucca Staiger, Note: / (Guard, Junior, Iowa State)
17 Spiele, 26,5 MPG, 9,4 PPG, 1,8 RPG, 1,5 APG, 42,5 FG%, 42,5 3P%

Wechselte überraschend zu Alba Berlin. Hier nur die Stats, bis er ging.

Christian Standhardinger, Note: 2- (Forward, Freshman, Nebraska)
16 Spiele, 15,4 MPG, 8,1 PPG, 3,8 RPG, 40,9 FG%, 37,5 3P%

Auf und ab. Standhardinger hatte einen schweren Stand. Coach Doc Sadler ließ ihn einige Male komplett auf der Bank. Einmal sogar, nachdem er dreimal in vier Spielen zweistellig scorte. Im nächsten Jahr sollte sich Standhardingers Rolle ändern. Viele Spieler fielen verletzt aus, der Müncher ist ein Scorer, wie ihn das Team braucht. Die Cornhuskers wurden übrigens letzter der Big 12 Conference.

Die weiteren Deutschen

Andy Büchert, Note: 2 (2-) (Center, Senior ,Winthrop)
32 Spiele, 22,7 MPG, 5,8 PPG, 6,5 RPG, 45,3 FG

Büchert spielte wie in der ersten Saisonhälfte solide seinen Part. Besonders wichtig ist er in der Verteidigung. Offensiv aber arg limitiert. Dank des Sieges des Big South Turniers ist Winthrop beim NCAA Tournament dabei. Ein riesiger Erfolg. Die Eagles bestreiten das Play-In-Game gegen Arkansas-Pine Bluff. Gewinnen sie, gehts gegen die #1 der South Region, Duke.

Mike Dejworek, Note: / (Center, Senior, Belmont)
3 Spiele, 0,3 MPG

Kam nach einer Verletzung nicht mehr zurück. Mehr Informationen konnte ich nicht herausfinden.

Etienne Effenberg, Note: / (Forward, Freshman)
kein Einsatz

Etienne hat die Uni verlassen.

Richard (Richie) Fröhlich, Note: 4- (4-) (Center, Senior, UTSA)
17 Spiele, 8,8 MPG, 2,2 PPG, 1,9 RPG, 46,7 FG%

Sah auch in der zweiten Saisonhälfte wenig Minuten. Wenn er mal ran durfte, konnte er nicht überzeugen.

Max Groebe, Note: 3- (3-) (Guard, Junior, Cornell)
24 Spiele, 6,4 MPG, 3,3 PPG, 45,6 FG%, 56,1 3P%

Groebe ist nicht mehr als ein Ergänzungsspieler bei Cornell. Das Team ist beim NCAA Tournament dabei, trifft als #12 in der ersten Runde auf Temple. Groebe hat das Potential (Schuss), kann es aber nicht in Leistung umwandeln.

Enrico Kufuor, Note: / (Guard, Junior, North Carolina State)
5 Spiele, 1,2 MPG

Als Walk-On hat man es nicht leicht. Nur einmal durfte Kufuor in diesem Kalenderjahr auf Feld, ist deswegen nicht zu bewerten.

Davis Martens, Note: 3 (3+) (Power Forward, Freshman, Siena)
14 Spiele, 3,0 MPG, 0,2 PPG, 0,9 RPG

In der Garbagetime fallen regelmäßig Minuten für Martens ab, mehr ist nicht drin. Siena ist eine starke, erfahrene Truppe. Im NCAA Tournament treffen sie in der ersten Runde auf Purdue. Ein „Upset“ ist absolut drin, Siena könnte eines der berühmten Cinderella oder Aschenputtel-Teams werden. Im nächsten Jahr könnte auch mehr Spielzeit für Martens abfallen. Einige Akteure sind in ihrem letzten Collegejahr.

Christopher Niemann, Note: / (Center, Sophomore, Nebraska)
Niemann fiel die gesamte Saison mit Kreuzbandriss aus.

Max Rockmann, Note: 3- (/) (Forward, Freshmann, UMKC)
5 Spiele, 10,0 MPG, 1,8 PPG, 0,8 RPG, 0,4 APG, 42,9 FG%

Nach Absitzen seiner Sperre tolles erstes Spiel (16 Minuten, 9 Punkte, 2 Rebounds). Danach war nicht mehr viel.

Nick Schneiders, Note: 2+ (2) (Center, Senior, USC Upstate)
29 Spiele, 27,0 MPG, 12,4 PPG, 6,8 RPG, 3,0 BPG, 46,3 FG%

Der 2,21 Meter Riese gab im Conference Spielplan alles. Es reichte jedoch nicht, um wirklich was zu bewegen. 6-14 in der Atlantic Sun, 6-23 insgesamt. Mal sehen, was aus ihm wird. Alleine aufgrund seiner Größe dürften sich einige Zweitliga-Teams für ihn interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s